<i>"The Name of Our Country is América" - Simon Bolivar</i> The Narco News Bulletin<br><small>Reporting on the War on Drugs and Democracy from Latin America
 English | Español | Portugués | Italiano | Français | Deutsch | Nederlands July 31, 2014 | Issue #45


Making Cable News
Obsolete Since 2010


Set Color: blackwhiteabout colors

Print This Page
Commenti

Search

Narco News Issue #44

Narco News is supported by The Fund for Authentic Journalism


Follow Narco_News on Twitter

Sign up for free email alerts list: English

Lista de alertas gratis:
Español


Contact:

Publisher:
Al Giordano


Opening Statement, April 18, 2000
¡Bienvenidos en Español!
Bem Vindos em Português!

Editorial Policy and Disclosures

Narco News is supported by:
The Fund for Authentic Journalism

Site Design: Dan Feder

All contents, unless otherwise noted, © 2000-2011 Al Giordano

The trademarks "Narco News," "The Narco News Bulletin," "School of Authentic Journalism," "Narco News TV" and NNTV © 2000-2011 Al Giordano

XML RSS 1.0

Die EZLN ruft zur Teilnahme an internationale Friedenscamps für die Verteidigung der indigenen Völker und der Natur auf

Kommunique der Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung


Von Subcomandante Insurgente Marcos
Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung

22. Februar 2007

Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung
Mexiko, 20. Februar 2007.

An die Bevölkerung von Mexiko und der Welt:

An die Andere Kampagne:

Das indigene Volk der Cucapá, das indigene Volk der Quilihua, die Otra [Andere Kampagne] in Baja California, die Volksfront Francisco Villa Independiente (UNOPII), die Partei der Kommunisten, die Arbeiter- und Sozialistengewerkschaft (UNIOS), die Junta der Guten Regierung von Los Altos, Chiapas, und durch ihre Sechste Kommission, die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung …

Wir rufen auf:

Das Nationale Indigene Kongress, die Andere Kampagne auf beiden Seiten der Nordgrenze, die Zezta Internacional, die internationale und nationale Gesellschaft in Verteidigung der indigenen Kultur und eines Friedens mit Gerechtigkeit und Würde für die indigenen Völker, die zivilen Organisationen und die Umweltschutzgruppen der fünf Kontinente, die Bevölkerung von Mexiko und der ganzen Welt, und die alternativen Kommunikationsmedien, sich zu organisieren und direkt, oder durch Repräsentanten teilzunehmen an …

Die Aktivitäten und Mobilisierungen für das Überleben der indigenen Völker von Mexiko, für die Respektierung der indigenen Kultur und für die Verteidigung von Mutter Natur, die in Mexiko, in den Monaten Februar, März, April und Mai 2007 stattfinden werden, unter dem Motto:

Die indigenen Völker in Verteidigung von Leben, Kultur und Natur, unten und links.

Cucapás, Quilihuas und Zapatisten, vereint in Verteidigung der indigenen Völker und Mutter Natur.

In diesen Monaten werden auf indigene Gebiete des mexikanischen Nordwestens und Südostens, zwei nationale und internationale Friedenscamps installiert werden:

Das erste, in der indigenen Gemeinde El Mayor, auf dem Gebiet des indigenen Cucapá Volkes, nahe der Stadt Mexicali, Baja California, Mexiko

Und das zweite, im Dorf Huitepec Ocotal (II. Sektion), auf dem Gebiet des indigenen Tzotzil Volkes, nahe der Stadt San Cristóbal de las Casas, Chiapas, Mexiko.

Gleichzeitig wird in den Gebieten der Juntas der Guten Regierung eine Kampagne zum Schutz der Wälder gestartet werden, um die Abholzung und den Handel mit Edelholz zu unterbinden und die indigenen Naturschutzgesetze zu verbreiten.

In Baja California, in der indigenen Cucapá Gemeinde von El Mayor, dient der Friedenscamp dem Zweck, den Völkern der Cucapá und Quilihua in ihrem Überlebenskampf beizustehen, und ihre Geschichte und die der anderen indigenen Völker des mexikanischen Nordostens kennen zu lernen. Das Camp wird offiziell am 26. Februar 2007, um 9:30 Uhr gegründet werden, mit einer traditionellen Zeremonie der Cucapá Indigenas. Es wird von Februar durch März, April und Mai 2007, während der Fischfangsaison aufrechterhalten werden. Die Sechste Kommission der EZLN wird ab Mitte März und bis zur Beendigung der Fischfangsaison, durch eine Delegation der höchsten indigenen zapatistischen Autorität vertreten sein. Die Regeln und Bedingungen für die Teilnahme und den Aufenthalt an diesem Ort, werden vom Cucapá Volk festgelegt werden. Für dieses Camp, bitten wir alle teilnehmenden Personen ihre Unterkunft und Versorgung durch eigene Mittel zu regeln, um unter den schwierigen Lebensbedingungen der Cucapá und Quilihua nicht zur Last zu fallen. Diese Völker und andere Einheimische und Einwanderer im Nordosten unseres Landes bieten den Camp-Teilnehmern Lebensmitteln und handwerkliche Erzeugnisse zu fairen Preisen an. Die Bestimmungen für das Camp, die von den Cucapá und Quilihua Völkern erlassen werden, können dann auf der Webseite der Sechsten Kommission der EZLN eingesehen werden (enlacezapatista.ezln.org.mx).

In Chiapas, auf der Anhöhe von Huitepec, nahe San Cristóbal de las Casas, in dem Naturreservat unter dem zapatistischen Schutz der Junta der Guten Regierung von Los Altos de Chiapas, dient der Friedenscamp dem Zweck eine wichtige Waldzone zu beschützen, die von der Abholzung durch Holz- und Papierkonzerne bedroht wird. Dieses Camp wird am 13. März 2007 beginnen, und wird auf unbestimmte Zeit aufrechterhalten werden. Die Bestimmungen für das Camp werden zur gegebenen Zeit von der Junta der Guten Regierung von Los Altos de Chiapas bekannt gegeben, und auf der Webseite enlacezapatista.ezln.org.mx konsultiert werden können.

Wir laden die alternativen und freien Medien ein anwesend zu sein und mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten die zwei Camps miteinander zu vernetzen, und so zum Schutz der Natur und ihren ursprünglichen Wächtern, die indigenen Völker, beizutragen, sowie zur Einheit des unteren Nordwesten und Südosten Mexikos.

Wir laden die nationale und internationale Presse ein, die Lebensbedingungen und die Geschichte der indigenen Völker des nordöstlichen Mexikos aus erster Hand zu erfahren und zu verbreiten, für welche die schlechten Regierungen nur Verachtung und Vergessen übrig haben.

Freiheit und Gerechtigkeit für Atenco!

Freiheit und Gerechtigkeit für Oaxaca!

Aus den Bergen des mexikanischen Südostens:

Subcomandante Insurgente Marcos
Mexiko, Februar 2007

übs. von Dana

Share |

Weitere Artikel vom Anderen Journalismus an der Seite der Anderen Kampagne

Read this article in English
Lea Ud. el Artículo en Español
Lisez cet article en français
Legga questo articolo in italiano

Discussion of this article from The Narcosphere


Enter the NarcoSphere for comments on this article

For more Narco News, click here.

The Narco News Bulletin: Reporting on the Drug War and Democracy from Latin America